Region Wien

Koordination und Programmgestaltung

Mag.ª Sora Mosch
Tel. 0664/535 11 99
Mail: sora.mosch(at)systhera.at

Mag. Johannes Gutmann BEd
Tel. 0681/102 00 605
Mail: johannesgutmann(at)gmx.at

Ort

ÖAS • Eßlinggasse 17/2 • 1010 Wien, jeweils um 19.00 Uhr

Die Teilnahme ist kostenlos, es ist keine Anmeldung erforderlich!
Offene Veranstaltung, auch Gäste (Nicht-ÖAS-Mitglieder) sind herzlich willkommen.
Bei jedem Jour Fixe werden auf Wunsch Teilnahmebestätigungen ausgeteilt. 
Anrechenbar als Fortbildung für eingetragene Psychotherapeut_innen; die Anrechenbarkeit für das Fachspezifikum ist mit der jeweils zuständigen Ausbildungsleitung zu klären.

Termine

Donnerstag, 12. März 2020

Alexandra Sartori:
"Papa schaut im Himmel Fußball. - Kinder in ihrer Trauer um schwere Verluste begleiten und stabilisieren"
So unterschiedlich die Trauer von Kindern ist, es gibt Grundregeln, die uns Therapeut*innen helfen darauf einzugehen. Anhand von Beispielen werden die Stabilisierungsarbeit, der Umgang mit Dissoziation, die Arbeit mit der übernommenen und der identifikatorischen Trauer, Trauer um den sekundären Verlust, Beziehungs- und Erinnerungsrituale aufgezeigt. Wie können Kinder angeleitet werden, die Zuneigung zum verstorbenen nahen Menschen zu gestalten? Welche Imaginationen können Kindern helfen?  Welche Rolle spielt die begleitende Elternberatung? Wo sind unsere Grenzen als Therapeut*innen, worauf sollten wir achten? Wie kann das Raum-Geben für Trauer bei der Bewältigung von traumatischen Erfahrungen helfen?"

Zur Referentin:
Psychologin, Systemische Familientherapeutin, Ausbildungsleitung des ÖAS Säuglings-, Kinder- und Jugendlichen-Curriculums, Akutbetreuerin der Stadt Wien, Trauerbegleiterin beim Verein Rainbows, Schulpsychologin

 

Donnerstag, 23. April 2020

Friederike Jekat:
"Ein Abend gegen die Verwirrung im Umgang mit dissoziativen Störungen"
Die Begegnung mit dem Störungsbild der dissoziativen Störung löst im Behandlungsteam bzw. der Behandlerin immer wieder Ohnmacht und Irritation aus. Der Versuch der Abgrenzung zu anderen Störungsbildern, der Differenzierung verschiedener Erscheinungsbilder, Erklärungsmodelle und Behandlungsansätze, insbesondere auch in der Arbeit mit Jugendlichen, möchte dem entgegen wirken.

Zur Referentin:
Musiktherapeutin u. Psychotherapeutin, angestellt beim Land NÖ in der KJPP Hinterbrühl seit 1992 und in freier Praxis in Wien; Seit 1993 eingetragene Psychotherapeutin. Psychoanalytikerin in Ausbildung unter Supervision (WAP).

 

Donnerstag, 14. Mai 2020

Buch- und CD-Präsentation:
"Wie Symptome siegen und wie sie scheitern. Zur Wirksamkeit und zum Einsatz der DVDs Ana Ex, Morton Mies, Vreni Shizzo und Ronni Rocket."
Die DVDs Ana Ex, Morton Mies, Vreni Shizzo und Ronni Rocket sind seit Jahren erfolgreich auf dem Markt. Seit 2008 werden sie bei Therapien, in Selbsthilfegruppen, in psychiatrischen Krankenhäusern und in verschiedenen Ausbildungskontexten eingesetzt. Höchste Zeit für das Institut für Systemische Therapie, (IST,Wien), als Produzent und Herausgeber der DVDs, nachzufragen, ob die DVDs halten, was sie versprechen. Um Kolleg*innen den Einsatz der DVDs zu erleichtern, haben wir Leitfäden zur Verwendung der einzelnen Filme entwickelt.
Institut für Systemische Therapie: "Paula Panic und Fred Force. Wie die Angst und der Zwang siegen und wie sie scheitern."
Paula Panic ist die personifiziert Angst- und Panikstörung. Sie macht in enger Zusammenarbeit mit Fred Force, dem personifiziertem Zwang, Menschen das Leben schwer. Wie die beiden das schaffen, darüber erzählen sie auf der DVD in einem Interview – zunächst mit sichtlichem Vergnügen. Der Interviewerin gelingt es aber, ihnen zu entlocken, wie diese Macht durch Gegenmaßnahmen Risse bekommt und letztlich auch schwinden kann.
Dieses ist die fünfte DVD in der erfolgreichen Reihe (nach Ana Ex, Morton Mies, Vreni Shizzo, Ronni Rocket). Sie richtet sich an Betroffene, ihre Angehörigen und Freund*innen, Psychotherapeut*innen, Psychiater*innen, Lehrende und Interessierte.