Väter-Bilder

Merkliste zur Merkliste

merken zur Merkliste hinzufügen

Wer kennt das nicht? Mütter rotieren verzweifelt und Väter verstummen gequält, wenn ihre Kinder Probleme machen. Manch eine/er von uns hat es anders erlebt oder geht von einer „vaterlosen“ Gesellschaft oder von Vätern, die psychisch abwesend sind, aus. Andere wiederum postulieren das Zeitalter des „modernen“ Vaters, der gleichwertig zur Mutter deren Gatekeeping-Funktion zum Kind nicht mehr benötigt.
 
Unabhängig vom guten/schlechten Vater-Dispositiv bzw. Diskurs, den dazugehörigen Wertvorstellungen, Vorurteilen und tiefen emotionalen Sehnsüchten, wollen wir uns in diesem Selbsterfahrungsseminar die Zeit nehmen, uns unseren eigenen unterschiedlichen Väter-Bildern und Introjektionen anzunähern, miteinander auseinander zu setzen und zu reflektieren.
 
Dieses Selbsterfahrungsseminar soll sich speziell auch an die männlichen Studierenden richten. Denn, wenn wir Betty Carter (Familientherapeut*in erster Stunde) beim Wort nehmen und Mädchen als erwachsene Frauen quasi auch „nur“ ihre Mütter heiraten, heiraten im Umkehrschluss Buben dann später als Männer ihre Väter? ;-)

Andreas Höher
Klinischer und Gesundheitspsychologe, Psychotherapeut (Systemische Familientherapie), Lehrtherapeut der ÖAS

Ort ÖAS Wien
Datum 12.-14.05.2023 , 20 Einheiten (à 45 min) Fr 17.00 – 21.00 Uhr, Sa 9.00 – 18.30 Uhr, So 9-13 Uhr
Kosten

€ 280,- für ÖAS-Student*innen
€ 290,- für ÖAS-Mitglieder
€ 310,- für Nicht-Mitglieder der ÖAS

Kontakt/Einzahlung:
Mag. Andreas Höher, andreas.hoeher(at)gmail.com
IBAN: AT952011100032178204  BIC: GIBAATWWXXX
lautend auf: Mag. Andreas Höher