Lösungsorientierte Praktiken in der Einzeltherapie mit Kindern

Merkliste zur Merkliste

merken zur Merkliste hinzufügen

Kinder und Jugendliche sind zur Konstruktion von Lösungen sehr oft auf ihr Umfeld, auf helfende Personen, angewiesen. In vielen Lebenssituationen jedoch, gelingt es auch jüngeren Kindern in Einzelgesprächen mit Therapeut*innen, ihre Sichtweisen zu erweitern und sich neu zu positionieren (z.B.Patchworkfamilien). Sie werden aktive Gestalter*innen ihres eigenen Umfelds, manchmal mit familientherapeutischer Erweiterung des Settings. Der Einfluss von Therapeut*innen darf hier nicht unterschätzt werden. Dieser Theorie-Workshop soll anhand von vielen Beispielen zeigen, wie hier sinnvoll gearbeitet werden kann.

>> Auf dem Weg zum  Marktplatz fiel Alice eine Katze auf, die sie breit angrinste. „Hallo liebe Grinsekatze. Ich bin hier zum Märchenzauber angereist. Willst du mir wohl sagen, wenn ich bitten darf, welchen Weg ich hier nehmen muss? „ fragte Alice die Grinsekatze. „Hmm, das hängt zum guten Teil davon ab, wohin du gehen willst. Bei uns gibt es klassische Musik bei der Bäckerei Striffler hörst du eine Geschichte über den Kleinen Prinzen und vieles mehr“, sagte die Katze.
“Es kommt mir nicht darauf an, wohin –„, sagte Alice.
„Dann kommt es auch nicht darauf an, welchen Weg du nimmst, Hier ist es überall schön, der Märchenbummel scheint mir für dich genau das Richtige“, sagte die Katze. <<
(aus „Alice im Wunderland“ etwas gekürzt)

Robert Koch
DSA, Psychotherapeut (Systemische Familientherapie), Lehrtherapeut der ÖAS

Ort ÖAS Wien, Eßlinggasse 17/2, 1010 Wien
Datum 27.-28.03.2020 , 15 Einheiten (à 45 min) Fr 17.00 – 21.00 Uhr, Sa 9.00 – 18.30 Uhr
Kosten

€ 200,- für ÖAS-Student*innen
€ 215,- für ÖAS-Mitglieder
€ 230,- für Nicht-Mitglieder der ÖAS