Queer-Feministische AG

2006 gegründet, nutzen seither Therapeut_innen mit queer-feministischem Hintergrund bzw. Interessen, diese Arbeitsgruppe, um anhand von Fällen/Fallbesprechungen, Fachliteratur oder Texten, einen fachlichen Austausch zu führen, der zum Ziel hat, die eigene Praxis mit kritischen Reflexionen, sowie alternativen Interventionen anzureichern. Treffen finden mehrmals jährlich in der ÖAS Wien statt. Nächster Termin:

**********

"FRAUEN VOR DEN VORHANG" - 8. Mai 2017 um 18.30 Uhr
Im zehnten Jahr ihres Bestehens hat die queer-feministische AG der ÖAS ein neues Projekt gestartet. In den Räumen der ÖAS Wien werden Frauen vor den Vorhang geholt, die im Feld der Systemischen Therapie herausragende Leistungen vollbracht haben.

Mit Fotos und Texten werden Lynn Hoffman, Eve Lipchik, Peggy Penn, Virginia Satir, Mara Selvini-Palazzoli und Rosemarie Welter-Enderlin vorgestellt.

Wir freuen uns, die Ausstellung am 8. Mai 2017 um 18.30 Uhr zu eröffnen und laden dazu herzlich ein.

Mag.ª Sabine Kirschenhofer und Mag.ª Verena Kuttenreiter, die Initiatorinnen der Arbeitsgruppe, werden über die Entstehung und die Projekte der AG referieren.

Zwecks Planung des Buffets bitten wir um Anmeldung im ÖAS-office unter office(at)oeas.at.

**********

Interesse an einer Mitarbeit in der Arbeitsgruppe?
Kontakt: Michaela Mühl praxis(at)psychotherapie-muehl.at
              Erik Zika zika(at)loesungsraum.at

Gender-Richtlinien der queer-feministischen Arbeitsgruppe