Region Steiermark

Koordination und Programmgestaltung

Mag.a Ursula Schober-Selinger
Tel.: 0676/41 14 050
Mail: u.schober(at)postfach.at
und
Christiane Degenhardt MSc

info@psychotherapie-degenhardt.at

Ort

ACHTUNG! Ab sofort finden die JFs in den Räumen des STLP - Steirischer Landesverband für Psychotherapie, Bindergasse 8, 8010 Graz statt!

Beginn: 19 Uhr

Die Teilnahme ist kostenlos, es ist keine Anmeldung erforderlich!
Offene Veranstaltung, auch Gäste (Nicht-ÖAS-Mitglieder) sind herzlich willkommen.

Termine

Mittwoch, 11. Oktober 2017

Monika Widauer- Scherf und Mag. Ludwig Widauer:
"Analoge Methoden in der systemischen Therapie"
Machen Sie sich Ihr eigenes Bild! Arbeit mit analogen Methoden, wie Malen oder Formen (Acryl, Ton, Collagen) bietet die Möglichkeit, Information auf "einen Blick" und somit in ihrer Komplexität zu erfassen und gleichzeitiger Kommunikation auf unterschiedlichen Bedeutungs- und Inhaltsebenen erfahrbar zu machen. Wir nutzen die Kraft von Bildern oder Objekten, um Ressourcen sichtbar und spürbar zu machen. Dort, wo die verbale Sprache an ihre Grenzen stößt, ermöglicht der Einsatz dieser Methoden zu einem adäquaten und unmittelbaren Ausdruck und eine Verbindung zwischen Denken, Fühlen und Empfinden zu schaffen.
In diesem Vortrag steht zum einen die praktische Anwendung von Methoden wie Malen und Formen und zum anderen die Übersetzung in die Arbeit mit Klient_innen im Vordergrund. Der hypnosystemische Ansatz mit seiner Konzentration auf Stärken, Kompetenzen und Ressourcen von Menschen bietet die Basis dafür.

 

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Dr.in Carmen Unterholzer
Buchpräsentation: „ Es lohnt sich, einen Stift zu haben“ - Schreiben in der systemischen Therapie und Beratung.

Zur Referentin: systemische Einzel-Paar-Familien Therapeutin am Institut für systemische Therapie, Wien, Lehrtherapeutin für systemische Psychotherapie bei der ÖAS, Arbeitsschwerpunkte: Therapeutisches Schreiben und andere Methoden in der systemischen Psychotherapie