FamilieNeu - Trennung und Patchwork

Merkliste zur Merkliste

merken zur Merkliste hinzufügen

Trennung und Neubildung von Familien ist Therapiealltag. Die therapeutische Herausforderung besteht im Mitdenken der Perspektiven der Eltern, des Paares, Einzelner. Das Verlassen/-werden von Erwachsenen und/oder Kindern. Im weiteren Verlauf das Hinzukommen oder Ausbleiben neuer Partner, Patchworkfamilien.
 
2005 wurde von mir das Zentrum FamilieNeu (www.familieneu.at) für die Bewältigung von Trennungen und den guten Start in der Fortsetzungsfamilie gegründet. Erst die längerfristige Integration der Vergangenheit in die Lebenslinie schafft Platz für Neues. Der Prozess braucht Zeit, viele Gespräche im sozialen Netz und sehr oft therapeutische Hilfe. Das Zentrum fokussiert Lösungen zur veränderten Lebenslage. Defizitorientierte Trennungsdiskurse werden therapeutisch verarbeitet.
 
Themen: Womit konfrontieren sich Eltern verschiedener Erstbeziehungen mit den Besuchsregelungen, der neuen Partnerebene und dem Zusammenleben aller? Welche Probleme haben Kinder und Jugendliche, die ihre „psychosozialen Eltern oder Freunde/in der Mutter/des Vaters“ nicht aussuchen? Was passiert, wenn hinzukommende Partner damit wenig Erfahrung oder sogar nichts am Hut haben?
 
Im Seminar werden kurze theoretische Inputs mit Fallkonstellationen angereichert. Es wird auf die Gefahren und auf die möglichen Lösungen häufiger Problemstellungen hingewiesen. Szenarien werden situativ bewältigt, aus der Sicht von:
•    Müttern und Vätern
•    Kindern und Jugendlichen
•    Psychosozialen Müttern und Vätern
•    Und Institutionen wie Schule, Gericht, Jugendamt

Corina Ahlers
Systemische Familientherapeutin, Klinische Psychologin, Lehrtherapeutin der ÖAS

Ort ÖAS Wien
Datum 15.-16.11.2019 , 15 Einheiten (à 45 min) Fr 17.00 – 21.00 Uhr, Sa 9.00 – 18.30 Uhr
Kosten

€ 200,- für ÖAS-Student_innen
€ 215,- für ÖAS-Mitglieder
€ 230,- für Nicht-Mitglieder der ÖAS